Sonntag, 20. Oktober 2013

Ich hole mir selbst die Sterne vom Himmel ;-))

Hallo, liebe Mädels,

heute wirklich nur ein kurzer Post, denn mein Projekt Kinderzimmer sitzt mir ein bisschen im Nacken ;-)). Aber auch ich durfte wieder für meine liebe Constance Probe häkeln. Ich habe solche Sterne schon immer mal häkeln wollen - und dieser ist besonders hübsch gestaltet worden. 

Als Wahl standen die Möglichkeiten den Stern als Nadelkissen oder als "normales" Kissen zu häkeln. Während des Häkelns fürs Nadelkissen überlegte ich mir, dass könnte doch auch als Anhänger funktionieren, nicht?


mit silbrigen Glitzergarn, toll nicht? Der Kranz ist übrigens von einem meiner Söhne gebunden wurden...



Sie sind genau nach Anleitung für die Nadelkissen gewerkelt wurden, nur nicht so straff gefüllt und während des Schließens habe ich einfach eine Schlaufe aus Luftmaschen eingefügt.

Und weil wirklich noch genügend Wolle übrig war, wurde weitergehäkelt bis die Wolle alle war. Und das Inlet (wirklich ganz logisch erklärt im Ebook) nähte ich eben mit der Hand (stolz bin - und auf Schulter klopf)



So und da einer meiner Lieblingssöhne das Sternchenkissen wieder in sein Nest geschleppt hat, muss ich mir ja wohl noch ein eigenes häkeln...

Und wenn ihr auch die Sterne so mögt wie ich, könnt ihr die Anleitung natürlich wieder hier erwerben. 


So ich bin dann wieder weg...

Liebe Grüße sendet euch Daniela

Sonntag, 13. Oktober 2013

Inspirationen

Hallo, liebe Mädels,

geht es euch auch immer so? Also ich liebe es, von euch inspiriert zu werden. So wie auch letztens, als ich "Herbst"-Bänder bei Anja gesehen habe. Und dann packte mich der Ehrgeiz - ich wollte auch so zauberhafte Bänder haben. Aber wie?

Also meine erste Variante: gestickt im Kreuzstich nach meiner Vorlage (geschrieben in Word und dann umwandeln lassen in eine Stickvorlage) 


die Nähte nur etwas rustikal versäumt, aber es passt schon, nicht?




und nun meine zweite Variante: Vermutlich geht es auch einfacher, aber ich habe mir "Herbst" auch wieder in Word geschrieben und die Buchstaben ausgeschnitten und dann einfach mit Stempelfarbe "gedruckt":



also das Ausschneiden war schon friemelig, aber das Ergebnis lohnt die Arbeit: 


Und dann hatte ich euch doch noch versprochen, die gehäkelte Chrysantheme (gibts als Anleitung in verschiedenen Varianten im Netz) euch etwas besser zu zeigen:
  Hier ist sie:


So, ich bin für den Winter gerüstet ;-))) : ein Loop und eine Mütze im Vollpatent gestrickt. Und als Zierde noch so eine tolle Blüte als Zuckerl:



Seht ihr die Knöpfe? Manchmal mag ich die Blume eben mal nicht und so werkelte ich die Blüte anknöpfbar:

Und auch ohne Blume sieht die Mütze richtig klasse aus *stolz bin*.




Der Farbverlauf ergab sich natürlich durch die Wolle ;-))).

Und nun habt ihr es auch schon wieder geschafft. Bei mir wird´s die nächste Zeit etwas ruhiger hier, da wir  umfangreiche Umgestaltungspläne fürs Kinderzimmer haben. Und da muss alles ausgeräumt und auch mal wieder aussortiert werden - also leider keine Zeit fürs Basteln, aber schaun wir mal...

Alles Liebe für euch da Draußen und ich wünsche euch eine schöne Herbstzeit! Und wir lesen wieder voneinander, versprochen :-)))!

Liebe Grüße von Daniela

Dienstag, 8. Oktober 2013

Igelchen, Blätter und Kissen...

Hallo, liebe Mädels,

oh Mann, so viele liebe Kommentare für meine klitzekleinen Kürbisse - habt vielen Dank dafür! Und meine lieben neuen Leserinnen begrüße ich auch herzlich! Ihr seid mein Salz in der Suppe ;-)))

Igelchen



Am aller-allerliebsten häkel ich ja im Moment, gleich danach kommt Stricken, aber ich kann auch ein bisschen mit Papier gestalten. Wollt ihr mal sehen, was die Tage von mir fertig wurde?

Ich liebe die süßen Igelchen (Motiv von pennyblack). Die Karte hat inzwischen schon ihre Empfängerin erreicht, und deshalb kann ich sie euch zeigen;-)))



Dann packte ich ein kleines, aber feines Sackerl mit kleinen Überraschungen. Bei der Karte  und bei der Tüte sowie den Tütchen habe ich mit Blättern gestempelt: Also Herbstblätter gezupft, mit Stempelfarbe betupft und dann vorsichtig abgedrückt. In die feuchte Stempelfarbe streute ich farbloses Embossingpulver und schmolz es dann: Sieht total toll aus, schade, dass es nicht so richtig erkennbar ist...


Hier die kleinen Pergamintütchen, passt einfach toll und wie eben beschrieben bestempelt. Die Schwarzwälder Kirschtorte habt ihr ja schon gesehen, aber der Teller wurde mit kupferfarbenem Farbspray "aufgehübscht". Der Bilderrahmen ist wieder aus Fimo (fertige Förmchen) und den Schal für ein kleines Püppchen häkelte ich mit 3fädigem Stickgarn (brrrr, war das friemelig, das 6fädige Stickgarn aufzudröseln). Aber wenn man sich die Farbe mint einbildet, muss man eben durch ;-)))).



Bei der folgenden Karte habe ich den bedruckten Karton gleich so weiter benutzt und die gefilzten Eicheln (a la Birgit) als kleines Highlight drauf arrangiert. 


seht ihr die kleinen gefilzten Eicheln? Die Hütchen pinselte ich mit kupferfarbenen Lack - passt einfach so schön zu den Herbstfarben:


Und da mir die Idee mit dem "Herbstblattstempeln" so gut gefallen hat, probierte ich noch weiter. Diesmal ein größeres Ahornblatt wieder mit den kleinen Stempelkissen von memento betupft und vorsichtig mit den Finger andrücken. Und nun als Krönung: in die feuchte Stempelfarbe diesmal kupferfarbenes Embossingpulver reingestreut und wieder schmelzen lassen. Und so sah es dann aus:


seht ihr das geschmolzene kupferfarbene Embossingpulver? Sieht das nicht himmlisch aus?



Man kann es auch ganz im CAS-Stil machen; reicht auch vollkommen aus, nicht?


So seid ihr überhaupt noch da? War wieder ganz schön viel... aber einen habe ich noch:

last but not least:


Ich hatte letztens wieder die große Ehre, für die liebe und überaus kreative Constance Probe häkeln zu dürfen. Leider habe ich mich in der Farbwahl etwas vergriffen und darüber gräme ich mich doch sehr. Wobei es bei uns ganz gut aussieht, hätte dieses Kissen in fröhlichen Farben viel besser gewirkt:



Es ist wunderbar zu häkeln, jede Runde ist anders und spannend! Constance, ich bewundere dich sehr für deine Kreativität! Und Dankeschön für dein Vertrauen!

Erwerben könnt ihr das ebook in Constance´s Dawanda-Shop, also hier: und ich verspreche euch einen riesengroßen Spaß beim Häkeln!

Und das war´s aber nun wirklich! 

Ganz liebe Grüße sendet euch Daniela

Freitag, 4. Oktober 2013

Mini- Mini- Kürbisse a la Mela

Hilfe auch ich bin infiziert,


Achtung! Achtung!



Es sollte nur derjenige weiterlesen, welcher absolut immun ist. Hääh, immun? Wo gegen? Na gegen Häkelkürbisse!

Na gut, Häkelkürbisse haben ja nun schon wirklich viele von uns inzwischen gehäkelt, aber die Tage habe ich bei  Mela klitzekleine Exemplare der Gattung Kürbis entdeckt. Und dass ich klitzekleine Dinge mag, hat sich wohl auch schon rumgesprochen;-))).

Also ich gestern Abend die Häkelnadel geschwungen; Lieblingsserie im Fernsehen, ein Glas leckerer Wein in greifbarer Nähe (ja Leckerlis müssen schon sein...) und einen so was von knuffigen Kürbis gehäkelt. Aber schaut selber:




ich habe die Kringel aus Kupferdraht gedreht und den Stiel mit kupferfarbener Stempelfarbe eingefärbt (und ja Kupfer ist meine Lieblingsmetallfarbe für den Herbst;-)))



Gehäkelt wurde mit ner 3er Häkelnadel und einer Wollmischung und sie sind trotzdem wunderbar klein geworden... Hach ich habe mich verliebt, so süß sind sie...

Liebe Mela, hab ganz großen Dank für deine tolle Inspiration und die Anleitung! Ich bin ja gespannt, ob noch andere klitzekleine Kürbisse sprießen.

So, ein wunderbares Herbstwochenende euch noch und ich grüße euch Alle da draußen! 

Klitzekleine Riesengroße Grüße von Daniela

Dienstag, 1. Oktober 2013

Mittagspause


Hallo, liebe Mädels,

ich sage euch ein große Dankeschön für eure lieben Kommentare - sie versüßen mir den Tag! Und meine lieben neuen Leser begrüße ich natürlich auch - ich freue mich sehr, dass ihr mich begleiten wollt :-)))). Na dann Herzlich Willkommen!

Heute möchte ich euch mal zeigen, was ich so in meiner Mittagspause mache...

So einen Ausblick habe ich täglich, ich muss nur ein paar Schritte tun und dann bin ich an der Elbe und kann den schönen Ausblick geniessen...


Der grüne Bogenschütze... und im Hintergrund unsere Frauenkirche...


So genug Kunst? 

Ich hatte euch doch versprochen, noch was von meinen Kokeshis zu zeigen. Letztens fragte mich nämlich die liebe Nicole, ob ich ihr so ein kleines Mädel im Tausch fertigen möchte. Schwierig war nur die Farbe, denn sie sollte weiss sein. Naja es waren doch mehrere Versuche, denn die ersten sahen noch wie Krankenschwestern aus :-(((. Aber dann war es endlich so weit...


also ganz weiss ist sie leider nicht geworden:


und klitzeklein ist sie natürlich auch noch, und klitzekleine Nadeln ins Haar gesteckt:


die kleinen Röschen hatten es mir doch schon angetan, so dass ich noch weitere kleine Mädchen werkelte...



Und dann kam von Nicole mein Tauschpäckchen: Schaut mal, ich habe ja die süßen Patchworknadelkissen schon immer bewundert und nun ist eines bei mir. Das Metallherz hängt inzwischen bei mir am Küchenfenster. Liebe Nicole - es ist ein ganz feiner Tausch geworden und ich freue mich wie verrückt :-))).



Dann hatte ich das große Glück, auch mit Renate tauschen zu dürfen. Aber leider ;-))) schickte mir die liebe Renate so süße Dinge, die so große Begehrlichkeiten bei meinen Kindern fanden, dass sie fast alles "in ihr Nest schleppten", und ich noch kein Fotos machen konnte. Aber das wird nachgeholt, versprochen.

Nun sind wir ja mitten im Herbst angekommen. Den Abschied vom Sommer mag ich ja so gar nicht, aber wenn erst mal Herbst da ist, kann ich bei schönem Wetter dieser Jahreszeit viel abgewinnen. Mögt ihr die Farben auch so sehr?




Seid ihr noch da? Schön, dass ihr mich bei meinem heutigen Post begleitet habt. Ich kann euch noch so viel zeigen, aber keine Angst, es kommt alles häppchenweise ;-))).

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche, ich nehme am Freitag Urlaub, die Kinder haben einen schulfreien Tag und wenn das Wetter weiter so schön bleibt, werden wir die Zeit gemeinsam schön ausnutzen;-))). 

Na dann, ich wünsch euch was...
eure Daniela