Donnerstag, 19. Juni 2014

DIY - Heckenröschen für alle...

Hallo meine lieben Mädels,

ach ihr seid ja so lieb - habt vielen Dank für die lieben Wünsche zu meinem Rücken und manche zauberten mir mehr als ein Lächeln ins Gesicht;-))). 

Und weil euch meine kleinen Heckenröschen so gut gefallen haben, zeige ich euch mal, wie die gemacht werden - es ist keine Zauberei:


Also man benötigt: eine kreisrunde Schablone, nicht zu klein!, Satinstoff, Organza, Schneiderschere, Nadel, zartgelbes Stickgarn, Streichhölzer (und ein Glas Prosecco - muss aber nicht sein - nüchtern mit offenen Feuer zu hantieren ist eigentlich besser;-)))

Stoff entsprechend der Schablone zuschneiden

Ich bin ja notorisch faul bequem, und deshalb habe ich mehrere Lagen zusammen geschnitten;-))

dann wird 4 mal bis kurz vor der Mitte eingeschnitten

so und nun Arbeit am Feuer: die Stoffränder werden sehr vorsichtig in die Nähe der Flamme gehalten und der Stoff verformt sich

wenn der Außenrand "bearbeitet" wurde, werden die Einschittkanten geformt. Aber passt bitte auf, der Stoff kann Feuer fangen und das Geschmolzene kann ganz schön heiss werden!

dann habe ich die Blüte wie eine Spitztüte geformt und innen zusätzliche Knitter eingebracht

so sehen die Einzelteile dann aus

ja manchmal kann es Schmauchspuren geben, es war für mich schwer mit links zu arbeiten und rechts die Kamera zu halten;-) Wenn´s zu schwarz wird, schneidet man´s einfach ab...

Meine Blüte besteht aus 4 Blüten, davon eine aus Organza

dann wird zusammengefügt (sieht schon ganz gut aus, nicht?)

nun zur Blütenmitte: ich habe zartgelbes Stickgarn 4-5 mal um meinen Daumen gewickelt und vorsichtig abgeschnitten und vom Daumen abgezogen

ein wenig zusammen drücken

dann nehme ich ein weiteres Stück Garn (nicht zu lang und nicht zu kurz, so 10 cm müssten reichen) und steche von unten durch die Blüte

oben lege ich das Garnbündel auf und nähe es mit 3 mal durchstechen fest. Dann wird hinten aus beiden Fäden ein Knoten gemacht

dann wird wieder umgedreht und die Schlaufen vorsichtig aufgeschnitten - sieht noch ziemlich wirr aus

die Blütenstände werden gestutzt und ein wenig in Form gebracht

so und nun ist das Röschen fertig.
Also man kann wohl noch so viel dran verfeinern und größer und kleinere Blüten machen, aber so geht eben die kleine zarte Heckenrose. Aber passt auf, man hantiert mit offenen Flammen und es kann ganz schön heiss werden. Ich übernehme für unsachgemäßes Handeln natürlich keine Gewährleistung!  


So können dann eure Röschen aussehen - wer hat sich denn da aufs Bild geschmuggelt?

Meine Oppossum - Katze! 

WIE bitte? 

Na die Story erzähle ich euch das nächste Mal;-))) 


Und ich hatte es ja schon angekündigt, ich habe vor, Nettigkeiten zu verteilen;-))) Da die Woche von der lieben Bianca ganz liebe Nettigkeiten-Post eintrudelte, gebe ich jetzt 3 Nettigkeiten an Bedürftige liebe Kommentatorinnen, die dann auch die Nettigkeitenrunde weiterführen. Wer also das nicht mag, schreibt einfach ein NEIN, ICH WILL NICHT in den Kommi. Alles klar so weit?

von Bianca kamen 2 rosa Blütchen, ein Taschentüchlein mit Spitze und eine süße GG-Serviette

DANKE, meine Liebe!
Und da noch eine liebe Nettigkeit von Monika den Weg zu mir fand, mache ich bald gleich noch eine Nettigkeiten-Runde.


So, meine Lieben das wars auch schon wieder. Passt schön auf euch auf!



Und bis bald wieder, eure Daniela


Kommentare:

  1. Hallo liebe Daniela,
    erst mal ein "dickes, fettes" Lob für die Anleitung. Sehr gut beschrieben; ich glaub' die mache ich auch mal demnächst.
    Nettigkeiten sind sooooo was Schönes und deshalb schreibe ich ICH WILL.
    Ich wünsche Dir eine schöne Zeit
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sooooo schön!

    Danke fürs zeigen!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Daniela,

    die Stoffröschen sind sooooooo wunderschön ♥♥♥
    Danke für die tolle Anleitung..........und JA ICH WILL SEHR GERNE ;-))

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Anleitung liebe Daniela,
    über so eine Nettigkeit wuerde ich mich riesig freuen.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die tolle Anleitung!!
    Herzliche Grüsse Moni

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Röschen!! Und vielen Dank für die Anleitung.
    Liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
  7. Hui du bist aber fleißig mit posten! Also ich wollte auch noch sagen, die Grannys sind toll! Danke! Und mit dem Rücken wünsche ich dir alles Gute. :-) Ich kenne das ja leider auch gut. Deine Blumen sind wirklich schön! So zart! :-D
    Viele Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  8. Ach Gott, Entschuldigung. Jetzt hab ich was verwechselt. Das war ja im Elbeglück mit den Grannys! Sorry! >. < Das wollte ich wirklich nicht, tut mir leid.
    Liebe Grüße,
    Alice - die jetzt doch besser mal ins Bett geht

    AntwortenLöschen
  9. Moin Daniela,
    ach Mensch, die Blüte ist auch zu schön. Danke für die Anleitung. Deine Opossum-Katze, hihi, ist ja soooo schnucklig. Bin auf die Geschichte dazu gespannt. Du hast ganz wundervolle Nettigkeiten bekommen. Ich freue mich sehr für dich.
    Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Daniela,
    ich glaube, die Blümchen sind nichts für mich, das hört sich sehr kompliziert an.
    Obwohl sie ein Traum sind.
    Und Deine Nettigkeit ist auch wunderschön.
    Dir ein tolles Wochenende ohne verbrannte Finger....
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Daniela ...
    Vielen Dank für die tolle Anleitung , die sehen ja unglaublich echt aus :))))
    Ich werde es probieren .
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  12. Soweit habe ich es verstanden, aber soll ich jetzt, nachdem ich das Stickgarn um den Daumen gewickelt habe, das Stickgarn oder den Daumen vorsichtig abschneiden?? ..*schlapplach*
    Oh ein Opposum!!! Die habe ich ja schon in freier Wildbahn gesehen, aber da begeistern sie nur die Touristen, die Neuseeländer vertreten die Ansicht: Nur ein totes Opossum ist ein gutes Opossium .... sehr sehr böse!!!
    Knuddelgrüße aus dem Wald
    Ach so: Nein, ich will nicht.

    AntwortenLöschen
  13. Griaß Di Daniela,
    na des schaut ja wirklich ganz einfach aus.... muass i glatt mal ausprobieren!!!!!
    Ich glaub Stickgarn schwirrt hier auch noch irgendwo in Massen rum....
    Danke für die Anleitung!

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Oh, das hast du schön beschrieben! Leider bastel ich selten und dann auch nur Buchhüllen ;O) Hab da zwei linke Hände... na, und während Schwangerschaft und Stillzeit brauch ich gar nicht mit offenem Feuer zu spielen! Ich bin seit Monaten sowas von tollpatschig! Alles fällt runter, mein Sohn ist den ganzen Tag mit Aufheben beschäftigt, weil Mama ja nicht mehr dran kommt ;O) *lach* lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  15. Libee Daniela,
    wow, die sehen toll aus. Und so
    super erklärt, kanns vielleicht sogar ich!
    Danke für diese tolle Idee und Anleitung.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  16. Meine liebe Daniela,
    da haut es mich ja regelrecht um, so begeistert bin ich von diesen zarten süßen Heckenröschen! Das habe ich ja auch noch nicht gewusst bzw. gesehen.
    Total schön - habe vielen Dank! Du bist eine richtige Künstlerin.

    Ich wünsche dir ein ganz schönes liebes Wochende!
    <3lichst grüßt dich Gisa.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Daniela,
    die Heckenröschen sind toll und gar nicht schwer nach zu machen.
    Das mit dem anflemmen der Ränder sieht gut aus. Ich habe nur sehr viel Respekt vor Kerzen. Hab lieben Dank für die tolle Idee und die gut erklärte Anleitung!!

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  18. meine liebe Dani, hab ganz herzlichen Dank für die Anleitung.
    Neulich sah ich das bei einer Bekannten, die sagte mir, sie hielte das ganz heiße Bügeleisen darüber, ------>das könnte man ja mal probieren, oder?
    mit der flamme, das geht bei mir schief, ich kenne mich ;o)))
    Aber die Rosen sind sensationell schön... ach,.. herrlich. regt unheimlich zum Nachmachen an ;O)) sei ganz lieb gegrüßt und hab ein schönes WOEnde, herzlichst, deine cornelia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Daniela,

    danke dir für deine tolle Anleitung, die Rosen sehen wirklich toll aus und ich finde, wenn es ein wenig verschmorkelt ist, dann leben sie noch mehr, also sie wirken noch echter ;)))

    Toll deine Nettigkeit, aber bitte beachten Ich mache bitte nicht mit ;o))) Habe gerade selber was bekommen und somit schon 3 Sachen zum Verteilen ;o)))

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende

    Ganz liebe Grüßle Mela

    AntwortenLöschen
  20. wunderhübsch diese zart rosa Dinger und toll beschrieben, gratuliere dir Daniela, herzlich die Kirschenbäuerin

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Daniela,
    dankeschön für die tolle Anleitung!! :-)
    Gleich gespeichert!
    Ganz viele liebe gemütliche Wochenendsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  22. Danke dir füe deinen lieben Kommentar ich gestehe ja das ich in der letzten Zeit auch eher überall eine stille Leserin gewsen bin.
    Manchmal fällt es doch schwer überall was zu schreiben.
    Aber deine rosen sind einfach bezaubert.
    Ich glaube die muss ich nachmachen.
    Nur wo war den dieser Stoff geblieben...
    irgenwo hatte ich noch was davon.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Daniela,

    das sieht wirklich klasse aus und dass die Ränder da angekogelt werden, das hätte ich niemals vermutet. Sehr schön hast Du es uns erklärt, vielleicht probier ich es auch einmal♥ Eine gute Woche und herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Hej liebe Dani, ich hoffe dein Rücken ist wieder gut♥ Ich kenne mich aus mit Rückenschmerzen.. Nun habe ich ein tolle Matratze und das Leben ist wieder lebenswerter:-)) Deine Blüten sind der Hammer!!! Soooooo schön♥♥♥ Aber etwas Angst hätte ich schon, Feuer und ich sind nicht immer Freunde:-)
    Der schöne Stickrahmen mit Bild aus dem letzten Post gefällt mir sehr. Ich habe auch noch einen leeren Rahmen hier herumlungern... Da könnte ich vielleicht auch...
    Bin dann mal weg, gggglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  25. Die Rose ist wundervoll geworden, danke für die Anleitung.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  26. wie wunderschön und einzigartig ist denn die bezaubernde Rose, liebe Daniela, Du kannst zaubern ;-))) herzlichen Dank für die ausführliche Anleitung.

    ich wünsche Dir eine schöne Woche mit vielen kreativen Ideen und Wohlgefühl
    herzlichst Traudi

    AntwortenLöschen