Freitag, 30. Mai 2014

Ich hab´ keine Ahnung...

wie ich den heutigen Post nenne...

Aber zuallererst sage ich euch erstmal:

Hallo, meine lieben Mädels!

Ich bin noch immer ganz gerührt von euren vielen lieben Kommentaren zu meinem letzten Post - ich freue mich, wenn ich euch auch erfreut hab;-))

So und da doch nun schon einige von euch ganz hibbelig sind, zeige ich euch nun ausführlich das kleine Hasenmädchen:






Die Anleitung habe ich bei Kertu erworben. Ich habe vor so viel Kreativität immer den höchsten Respekt, ich kann so was nicht;-))). Aber wenigstens ist das kleine Spitzenröckchen "auf meinem Mist gewachsen".

Und ich verspreche euch, in meinem nächsten Post zeige ich mal was anderes als dauernd  was gehäkeltes;-))

Aber bevor ich euch ins Wochenende entlasse, noch ein paar Bilder von unserem letzten Sonntagsausflug und hoffe, euch meine Heimat ein wenig näher zu bringen:

Es sind ein paar Bilder geworden, da einer meiner Lieblingssöhne einen Vortrag in Sachkunde über die Sächsische Schweiz (liegt ja gleich um die Ecke) halten muss:

der Tag versprach sehr sonnig und warm zu werden

Ausflug in die Sächsische Schweiz von Wehlen über die Bärensteine und die Rauensteine zurück nach Wehlen

Blick auf den Lilienstein

Die Sächsische Schweiz

oben auf den Rauensteinen


Treppen hoch

Treppen runter (wo kommt nur der unvorteilhafte Schatten her;-)))


und Mama immer hinterher - für Kinder gibts da viel zu entdecken und so macht Wandern auch den Kleinen Spaß (aber trittsicher sollten sie schon sein)

So, meine Lieben, wenn es euch mal in die Gegend verirrt, kann ich es nur empfehlen. Dass wir auch Sandsteine aus der Sächsischen Schweiz rausgeschleppt haben, traue ich mich fast nicht zu erzählen. Aber wir brauchen ja auch echtes Anschauungsmaterial ;-)).

In dem Sinne - mal sehen, was wir als nächstes wieder entdecken.

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende, bei uns wird es hoffentlich keinen Regen geben (war ja auch wirklich wieder genug...)

Ich freue mich wieder auf euch,

eure Daniela

PS: und noch ein kleinen preview - wollt ihr schon mal lunschen?



Freitag, 23. Mai 2014

Freu-dich-Freitag



Hallo, meine lieben Mädels,

also wisst ihr, ich mache ja manchmal verrückte Dinge, aber Luftballons umhäkel ich noch nicht;-))). Das war wirklich nur temporärer Schmuck für ihn, was der Proband leider nicht überlebt hat... Jedenfalls sage ich euch allen ganz großen Dank für eure lieben Kommentare. Sie erfreuen mein Herz immer wieder aufs Neue.

So, womit fange ich denn heute an? Ach ich wollte euch ja was vom Knitalong zeigen. Von den 7 Mustern, die jeweils Freitags um 19.00 Uhr veröffentlicht werden, sind 6 Muster fertig.


er ist 1,80 m lang und ca. 0,50 m breit.






Und wenn ihr euch wundert, dass ihr keine Stricknadeln entdecken könnt, liegt es daran, dass ich nach dem 6. Muster abgekettelt hab. Ich fand die Länge ausreichend und eigentlich ist das Stück zu schwer, um noch schön in Form zu fallen. Nun habe ich zwar 2 Knäuel noch übrig - vielleicht trenne ich doch nochmal die Schlussrunde auf - ich mag nämlich eigentlich keine Wollreste...

So und nun komme ich zur Anleitung für den Topflappen/Untersetzer.
Also man braucht 3 verschiedene Farben (einfach so am besten für den Farbwechsel!) und für die Catania ne 2,5 er Nadel:


Begonnen wird natürlich mit ´ner Luftmaschenkette - Anzahl muss ein 3faches plus 3 WendeLfm sein.

die 1. Reihe: 3 Stäbchen in die Luftmaschenkette, 3 Lfm immer im Wechsel

dann der Farbwechsel und über den Stäbchen dann jeweils 3 Lfm und über den Lfm der Vorreihe:

3 Stäbchen, welche die Luftmaschen "umschliesst"

und wieder genauso bis zum Reihenende. Dann wieder der Farbwechsel und dasselbe Spiel wieder von vorne: also über den Lfm der Vorreihe Stäbchen in die Stäbchen der vorletzten Reihe, und über den Stäbchen der Vorreihe nur 3 Lfm häkeln. Ich hoffe, ihr könnt mein Kauderwelsch verstehen;-)))



Und hier seht ihr es, 3 Farben zum Wechseln: dann hat man immer am Reihenende einen anderen Farbfaden zum Wechseln. Und die Nadel nicht zu groß, sonst sieht man zuviel von den anderen Fäden...

So das war´s auch schon, eigentlich nicht schwer, oder? Umrandet hab ich ihn mit schrägen Büschelmaschen, zeige ich euch auch noch mal, o.k.? Ach, die letzte Reihe habe ich folgendermaßen gehäkelt; über den Lfm wie gehabt Stäbchen aber über den Stäbchen 3 feste Maschen. Damit wird es oben ganz gerade, versprochen:-)).


Und damit habe ich mich und (hoffentlich) euch erfreut und damit erfülle ich wieder die Teilnahme-bedingungen bei Gisela´s FreudichFreitag:


Zum Schluss gibt´s noch einen kleinen preview auf meinen nächsten Post; denn das kleine Häschen ist fertig:


Aber da müsst ihr euch noch ein wenig warten;-))). Bis dahin wünsche ich euch ein feines Wochenende und ich freue mich wieder auf euer Kommen und Bleiben!

Liebe Grüße von eurer Daniela






Freitag, 16. Mai 2014

Madam Pompadour



Hallo, meine lieben Mädels,
so nun ist schon Freitag und das Wochenende empfängt uns mit offenen Armen. Da kann ich euch ja glatt wieder was zeigen. Aber vorher sage ich euch Allen ganz lieben Dank für eure freundlichen Worte zum Schäfchen (Pssst: ich habe gerade ein Häschen auf den Nadeln....). Bisher kann ich euch aber schon erzählen, dass das Schäfchen ein klein wenig bei den Kopfrechenaufgaben geholfen hat.

Ich hatte euch doch schon erzählt, dass ich in einer kleinen, feinen Geburtstagsrunde bin. Und letztes Wochenende hatte die liebe Alexa Geburtstag. Da sie Shabby so sehr mag und ich gerne häkele, dachte ich mir, so ein süßes Pompadourbeutelchen müsste eigentlich zum Shabby-Stil passen (oder ist das falsch?). Gespannt habe ich es übrigens so:



Und da ich es am nächsten Abend schon eingepackt habe, und leider kein Foto gemacht habe, ist das folgende von Alexa "gemopst" - so könnt ihr es in voller Pracht sehen.


Originalfoto von Alexa
Dann erweckte ein feines Häkelmuster meine Neugierde. Und da ich ein neues Spüli brauchte, dachte ich mir, das probierst du mal aus.


Es wird aber ziemlich fest und hat eher Topflappencharakter. Also nicht geeignet als Spüli:-(((. Aber egal, mit einer hübschen Kante als Untersetzer/Topflappen passt es schon. Nur das Vorankommen ist mühselig. Wenn ihr mögt, könnt ich mal eine Anleitung versuchen, aber noch weiss ich ja gar nicht, ob ihr das auch wollt:-))) - nicht dass ich euch langweile...


Vorne und hinten vollkommen identisch...


So meine Lieben, es ist Freitag kurz vor 19.00 Uhr - ich bin schon ganz hibbelig und eigentlich gleich wieder weg, denn heute gibts die nächste Anleitung vom knitalong. Da zeige ich euch das nächste Mal wieder was!

Ein wunderbares Wochenende wünsche ich euch, bei uns soll es ja total verregnet werden, aber egal - wir machen was draus;-))).

Liebe Grüße von eurer Daniela

Donnerstag, 8. Mai 2014

100. Post, Mathe und Award


Hallo, meine lieben Mädels,

habt ihr mich ein wenig vermisst? Also ich euch schon:-))). Aber die Tage in Bayern waren so schön - nur leider viel zu kurz. Da ich heute aber andere Themen habe, zeige ich euch die Bilder gerne ein nächstes Mal.

Heute schreibe ich nun meinen 100. Post. Klingt im Verhältnis von euch nicht viel, aber ich bin doch schon ziemlich stolz auf mich. Ich freue mich sehr, dass ich nach den ersten, wackligen Gehversuchen hier bei euch in der Bloggerwelt doch schon ne ganze Weile durchgehalten habe und euch mit meinen Kreationen Freude bereiten kann...

Und am aller-aller-allerliebsten (aber das wisst ihr ja) mag ich die kleinen Amigurimis. Diesmal ist es ein kleines klitzekleines Schäfchen. Die Anleitung kommt ganz weit her, nämlich aus Estland. Aber Kertu hat überhaupt ganz zuckersüße kleine Kerlchen im Angebot.



nachdem es erstmal die Gegend erkundet hat


wurde es in die Hände eines meiner Lieblingssöhne genommen. Ich hatte es ihm versprochen und es ist ein Mathearbeit-Aufmunterungs-Schäfchen.
Da er jedesmal die Arbeiten verhaut, weil er Panikattacken bekommt, hoffe ich,
dass das kleine Schäfchen ihm hilft, die Nerven zu beruhigen;-)))
(Ein extra dickes Küsschen für Mama war schon mal der süßeste Lohn <3 )



Diese tolle Hortensie entdeckte ich heute in meinem Lieblingsblumenladen 
und ich konnte nicht widerstehen;-))




Und dann verliehen mir die 3 tollen Mädels nein, nicht von der Tankstelle sondern von Liebhaberstücke
einen Award:

 

Und da sage ich herzlich Dankeschön liebe Alex, liebe Susi und liebe Christiane! Manche kennen ja schon das Procedere, jetzt kommen die Antworten auf die Fragen:


1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Oh, das war so: Es war einmal vor langer, langer Zeit, da besuchte ich Gundi auf ihrer Internetseite. Ich kenne Gundi nämlich schon gaaaanz lange und bekam von ihr immer feine Geburtstagskarten mit ihrer Visitenkarte. Jedenfalls entdeckte ich bei diesem Besuch, dass sie bloggt. Ich las bei ihr und tauchte in diese Welt ein. Und schließlich wollte ich es auch versuchen;-))

2. Welche Themen interessieren dich besonders?
Also ich schaue unheimlich gern, was andere so nähen, bewundere Häkel- und Strickarbeiten und himmele wunderbare Papierkunstwerke an.

3. Woher bekommst du die Ideen für deine Posts?
Manchmal, wenn ich was fertig habe, mag ich es auch zeigen oder es schwirren mir Bilder aus meiner Freizeit durch den Kopf, die ich gar zu gerne mit euch teile.

4. Wo würdest Du gerne leben?
Ich bin ganz glücklich hier in Elbflorenz, bin aber auch sehr verliebt in das echte Florenz.

5. Was liest du am liebsten?
Ich mag historische Romane am meisten.

6. Jeder hat einen "Tick" - welchen hast du?
Habe ich einen Tick? Einen Klatsch habe ich auf alle Fälle, wenn ich meine Eskapaden in der Handarbeitswelt so betrachte - zumindest denkt das mein Mann;-))

7. Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?
Oh so eine schwere Frage - aber auf alle Fälle würde ich mir Frieden wünschen. Auch wenn vielleicht banal klingt, aber so viele Bürgerkriege sind nicht mehr weit entfernt... 

8. Was ist für dich Kreativität?
Kreativ ist für mich, wenn man eine Idee im Kopf entstehen lassen kann und dann alles daran setzt, diese Idee real werden zu lassen und was so richtig Spaß beim Umsetzen macht. Und Kreativität ist ansteckend...

9. Lieber Tee oder Kaffee?
Ich trinke gerne Tee, aber ohne Zucker. Kaffee trinke ich auch, aber nur mit viiiel Milch - also Milch mit Kaffeegeschmack;-))

10. Wie sieht für Dich ein perfekter Tag aus?
Ein perfekter Tag sieht für mich so aus, ein wenig ausschlafen, in Ruhe frühstücken, dann den Tag mit meinen Lieben in der Natur verbringen, mal nicht in der Küche zu stehen, sondern essen gehen und am Abend was hübsches auf den Nadeln zu haben. Ja genau so.

11. Womit machst Du am liebsten anderen eine Freude?
Ich berücksichtige meist meinen Grundsatz, dass man nur etwas verschenken sollte, was einem selbst gefällt. Aber ich habe auch festgestellt, dass man auch sehr gut Zeit zusammen verschenken kann - meine Mutti zum Beispiel hat ja nun wirklich alles, so verbringen wir eben gerne Zeit miteinander - es muss nicht immer etwas materielles sein:-))))

 Wie funktioniert der "LIEBSTER AWARD"?
  1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
  2. Beantworte 11 Fragen, die dir vom Blogger, der dich nominiert hat, gestellt wurden.
  3. Nominiere, wenn möglich, weitere 11 Blogger mit weniger als 200 Lesern.
  4. Stelle 11 Fragen an deine Nominierten.
  5. Informiere deine Nominierten über deinen Post.

Ich nominiere nur zu gern

Gundi von http://papierelle.blogspot.de/

Christl von http://artemanocreativ.blogspot.de/

Renate von http://bastelhandwerk.blogspot.de/

Alice von http://kaffeekraenzchenmitgrinsekatze.blogspot.de/

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr ihn annehmt.

Folgende Fragen sollt ihr bitte beantworten:


1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
2. Welche Themen interessieren dich besonders?
3. Woher bekommst du die Ideen für deine Posts?
4. Wo würdest Du gerne leben?
5. Was liest du am liebsten?
6. Jeder hat einen "Tick" - welchen hast du?
7. Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?
8. Was ist für dich Kreativität?
9. Lieber Tee oder Kaffee?
10. Wie sieht für Dich ein perfekter Tag aus?
11. Womit machst Du am liebsten anderen eine Freude?

So, meine Lieben, das war´s auch schon wieder, ihr habt ganz fein durchgehalten *stolz auf euch bin*. Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende und bis bald wieder eure Daniela