Dienstag, 14. April 2015

auf Magnolienpirsch

Hallo, meine lieben Mädels,

so, der Frühling ist wieder da und überall spriest und blüht es. Und weil gerade jetzt die Magnolienblüte beginnt, habe ich mich heute mal auf Magnolienpirsch begeben und ERSTAUNLICHES gesehen, aber dazu in meinem Post.



Irgendwie haben die Magnolienblüten schon braune Stellen, oder? War schon Frost während der Blüte?


Aber dafür gab´s blauen Himmel satt...


Und schaut mal, wer sich da in den Magnolienzweigen bequem gemacht hat.


 Ein kleines Elfchen, mit dem rosa-weißen Röckchen ist es beinahe perfekt getarnt;-))


An diesem Magnolienbaum war die Blüte schon weiter und die Sonne wärmte das kleine Gesichtchen.


Wozu hat es denn den kleinen süßen Rucksack mitgenommen - Rätsel über Rätsel...


und was lugt da unterm Rucksack - das ist doch ein Haschenschwänzchen, wenn ich mich nicht irre


nur die blaue Hasenmütze blinzelt durch das rosa Blütenmeer


aber nun mal von nahe, bevor sie wieder weghuscht...


Und dann machte sich das kleine vorwitzige Dingelchen sogar bequem in meinem Fahrradkorb - hat man so einen Wagemut jemals gesehen?


aber mit der Blümchengirlande könnte es kaum weniger chice Mitfahrmöglichkeiten geben, nicht?


Hier seht ihr übrigens mein Fahrrad, mein Mann hat es mir zum Geburtstag "aufgemotzt" - wobei Schmetterlinge draufkleben durfte ich schon. Von den Schmetterlingen habe ich übrigens noch ein paar (ca. 10 Stück). Und bevor sie austrocknen (also die Aufkleber) schicke ich sie derjenigen, die als erste dringenden Schmetterlingsbedarf für ihren Drahtesel anmeldet.


Und das wars für heute - morgen soll es beinahe noch schöner werden, kann man gar nicht glauben - heute wars so schön! Liebe Grüße von Daniela und dem kleinen Hasen-Magnolien-Elfchen


und nun ist auch das Rätsel gelöst: Gänseblümchen mussten mit nach Hause, aha;-)))))



PS: Die Anleitung ist aus der englischen Ausgabe von CROCHET, und glaube gerade die aktuelle, die auf dem Markt ist. Ist eigentlich wirklich ein Bunny, ich habs etwas abgewandelt;-)))

Donnerstag, 9. April 2015

Vergiss mein nicht

Hallo meine lieben Mädels,

den posttitel habe ich heute gewählt, weil ihr nun schon so lange nichts von mir lesen konntet. Aber erst war die Zeit weg und dann das Internet (bzw. unser Router) und das zu Ostern. Man kann ohne Internet überleben, das kann ich schon mal bestätigen;-))).

Und deshalb zeige ich euch heute z.t. noch was Österliches, aber ich hoffe doch, dass ihr das überleben könnt. Karten mag ich ja sehr gerne, vor allem kann es bei mir schon farbenfroh sein:

Die Pünktchen sind bunte Punktaufkleber, ein bisschen wie Konfetti, nicht?


So und nun Osterkarten, in verschiedenen Techniken;



Hier habe ich einen "alten" Stempel ausgegraben, in weiss embosst auf Transparentpapier.


sieht aus wie Lace, wie ich finde;-)))



Hier habe ich wieder ein kleines Motiv auch wieder weiss embosst und mit grünen Papier hinterlegt, und ein bisschen Spitze, ganz fein!


Und für kleine Ostergeschenke häkelte ich 2 Nadelkissen, das größere ist nach der Anleitung von meiner lieben Constance entstanden und das kleinere ist für den Arm gedacht



Es ist für eine Nähanfängerin gedacht, so kann sie sich aufs Nähen konzentrieren und hat die Nadeln immer bei der Hand. Ist doch pfiffig, nicht?


Und dann entdeckte ich letztens bei Liebling-Woll-Dealer eine toller Wolle aus Seide-Alpaka-Leinen Gemisch und das in einem oberzarten Goldton. Der wanderte nicht erst in den Wollüberlebensschrank sondern gleich auf die Nadeln. Ein wunderbar weiches, anschmiegsames Tüchlein für den Frühling wurde daraus:


ein Dreieckstuch, welches ich auch ein wenig gedämpft habe:


Die Anleitung war aus der Zeitschrift Wollzauber, Nr. 5 Wolljagd. Muster flutschte auch wie fast von alleine von der Nadel;-))



Mein Spitzentuch hat übrigens diesselbe Farbe, man könnte die beide also problemlos kombinieren, wenns wieder kühler werden sollte.


So, ich hoffe, dass ihr mir den heutigen langen Post nicht übelnehmt, mir brannte nur so viel auf den Nägeln;-))).

Ich wünsche euch noch eine feine Restwoche und ein schönes sonniges Wochenende! Und nicht dass ihr mich vergesst:



eure Daniela